Serie TM Drehmomentmesswellen

Serie TM Drehmomentmesswellen

Product Description

Magtrol offers three types of torque transducers for dynamic torque and speed measurement. All three transducer models employ our unique non-contact differential transformer torque measuring technology. This measuring technology offers many benefits most notably that no electronic components rotate during operation. Each model has an integrated conditioning electronic module providing a 0 to ±10 VDC torque output and an open collector speed output. Magtrol’s Torque Transducers are very reliable, providing high overload protection, excellent long-term stability and high noise immunity.

Eigenschaften

  • Integrierte Drehmoment- und Drehzahlaufbereitung
  • Drehmomentbereich: 0.1 N m bis 10,000 N m (0.07 lb ft bis 7375 lb ft)
  • Genauigkeit: < 0.1%
  • Überlastbarkeit: 200%
  • Belastungsgrenze: bis zu 400%
  • Hochgeschwindigkeitseinsätze: bis zu 50,000 U/Min.
  • Berührungslose Messung (keine Schleifringe)
  • Keine rotierenden elektronischen Komponenten
  • Kein Signalrauschen
  • Gleichstromversorgung: 20 bis 32 VDC
  • Immediate Speed Detection
  • Einstellbarer Filter für Drehmomentsignal
  • Integrierte Funktionsprüfung
  • Messwelle aus rostfreiem Stahl
  • EMC nach europäischen Normen
  • Kalibrierung nach METAS Standard

Spezifikationen

Zur Einsicht der vollständigen technischen Daten und einer detaillierten Maßzeichnung, kann das entsprechende Datenblatt heruntergeladen werden (Links am Seitenende).

Serien/
Modell-nummer
Nenndreh-moment (N·m)Nenndreh-moment (lb·ft)Serie TMB GenauigkeitsklasseSerie TMB Maximale Drehzahl (U/Min.)*Serie TM GenauigkeitsklasseSerie TM Maximale Drehzahl (U/Min.)*Serie TMHS GenauigkeitsklasseSerie TMHS Maximale Drehzahl (U/Min.)*Zeichnung TMZeichnung TMB
3010.10.07N/AN/A0.2%20,000N/AN/Apdf | stepstep
3020.20.15N/AN/A< 0.1%20,000N/AN/Apdf | stepstep
3030.50.37< 0.1%6000< 0.1%20,000< 0.1%40,000pdf | stepstep
30410.7< 0.1%6000< 0.1%20,000< 0.1%50,000pdf | steppdf | step
30521.5< 0.1%6000< 0.1%20,000< 0.1%50,000pdf| steppdf | step
30653.7< 0.1%6000< 0.1%20,000< 0.1%50,000pdf | steppdf | step
307107.4< 0.1%6000< 0.1%20,000< 0.1%50,000pdf | steppdf | step
3082015< 0.1%6000< 0.1%20,000< 0.1%50,000pdf | steppdf | step
3092015< 0.1%4000< 0.1%10,000< 0.1%32,000pdf | stepstep
3105037< 0.1%4000< 0.1%10,000< 0.1%32,000pdf | stepstep
31110074< 0.1%4000< 0.1%10,000< 0.1%32,000pdf | stepstep
312200148< 0.1%4000< 0.1%10,000< 0.1%24,000pdf | stepstep
313500369< 0.1%4000< 0.1%10,000< 0.1%24,000pdf | stepstep
3141000738N/AN/A< 0.1%7000< 0.1%16,000pdf | stepN/A
31520001475N/AN/A< 0.1%7000< 0.1%16,000pdf | stepN/A
31650003687N/AN/A< 0.1%5000< 0.1%12,000pdf | stepN/A
31710,0007375N/AN/A< 0.15%5000< 0.15%12,000pdf | stepN/A

* Für Messungen bei niedrigen Drehzahlen (z.B. Getriebemotoren), kontaktieren Sie bitte Magtrol

**Weitere CAD-Modelle auf Anfrage erhältlich

MERKE: Die Typen TM-, TMHS-, TMB-Reihen besitzen dieselben Abmessungen.

Funktionsprinzipien

Das einfache und zuverlässige Messsystem arbeitet nach dem Prinzip eines Transformators mit variabler, drehmomentabhängiger Kopplung. Das Prinzip wurde von Magtrol speziell für die Messung von Drehmomenten angepasst. Das Messsystem setzt sich aus zwei, beiderseits der Verformungszone an der Welle befestigten konzentrischen Trommeln und zwei konzentrisch, am Messwellengehäuse angebrachten Spulen zusammen.

Beide Trommeln haben kreisförmig an ihrem Umfang angeordnete Reihen von gleichförmigen Schlitzen und rotieren zusammen mit der Welle in Innern der Spulen. Die Primärspulen werden konstant mit 20 kHz Wechselstrom versorgt. Wenn ein Drehmoment einwirkt, überlappen sich die Schlitze der Zylinder nicht. Dagegen bewirkt eine Winkelverformung der Verformungszone (Messtrecke) eine graduelle Überlappung der Schlitze. Eine drehmomentproportionale elektromotorische Kraft (EMK) wird in der Sekundärspule verursacht.

Je nach Belastungsrichtung wird diese EMK dann von dem Signalaufbereiter in eine Spannung zwischen +10 und –10 V umgewandelt. Die Geschwindigkeit wird durch einen induktiven Sensor auf einer Verzahnung direkt auf dem Außenzylinder des Messsystems abgelesen.

Einblick ins Innere einer Drehmomentmesswelle

Anwendungen

  • Propellern (Luftfahrt, Marine, Helikopter)
  • Scheibenwischern, elektrischen Fensterhebern, Anlassern, Generatoren und Bremsen in der Automobilindustrie
  • Pumpen (Wasser, Öl)
  • Untersetzungs- und Schaltgetrieben
  • Kupplungen
  • Motorisch angetriebenen Ventilen
  • Bohrmaschinen, pneumatischen und anderen Maschinenwerkzeugen
  • Drehzahlmessern

Prüfung der Drehmomentbegrenzung von Bohrern

Einsatz einer Drehmomentmesswelle Modell TM 311 zusammen mit einer Scheibenbremse, Kupplung.Dreh- und Universalgelenken und für hohe Akkuranz und Zuverlässigkeit.

BRP 125 Prüfstand speziell entwickelt zur Prüfung der Drehmomentbegrenzung bei verschiedenen Bohrern von 5 Nm bis 200 Nm.

Zur Prüfung der Drehmomentbegrenzung ihrer Produkte benötigte ein großer Hersteller von Handbohrmaschinen einen geeigneten Prüfstand. Dieser sollte die Reparaturwerkstatt mit einem vielseitigen und effizienten System ausstatten, um ein breites Sortiment an reparierten Bohrmaschinen prüfen zu können. Anforderungen an den Prüfstand waren Belastbarkeit, ein maximaler Oberflächenbereich von 800 x 800 mm. und die Fähigkeit, Drehgeschwindigkeiten und maximale Abschaltmomente für Bohrmaschinen im Bereich von 5 bis 200 Nm zu prüfen. In einem Testzyklus würden Maschinenaufbau, Nenndrehgeschwindigkeit und das Bremsen der Maschine bis zum Abschaltmoment getestet werden in maximal 3 Minuten pro Bohrmaschine.

Magtrol SA konnte diese Kundenerwartungen erfüllen, und zwar durch die Entwicklung des Prüfstands BRP 125, der ihre Drehmomentmesswelle TM 311 zusammen mit einer Scheibenbremse, Kupplung und Dreh- und Kreuzgelenken einsetzt. Die Bohrmaschine wird auf dem Prüfstand befestigt und läßt sich manuell durch eine Männlich/Weiblich-Kopplung schnell ans System anschließen. Ein Stopper verhindert das Einschalten der Maschine. Das Drehmoment wird mittels eines Kardan-Universalgelenks und Drehgelenks übertragen. Die Übertragung durch Kardan- und Drehgelenke gewährleisten die Prüfung der Maschine ohne Fluchten und Einspannen. Sobald die maximale Drehzahl erreicht ist, erfolgt die Bremsung des Bohrers durch eine elektropneumatisch geregelte Scheibenbremse.

Das System wird über Software gesteuert, die dem Anwender die Speicherung der Prüfkenndaten sowie das Ausdrucken eines Prüfungszeugnisses für jede Bohrmaschine ermöglicht. Das Zeugnis beinhaltet Informationen zum Bohrmaschinentyp, Seriennummer, Nenndrehzahl, Nenndrehmoment, Name des Prüfers, Datum der Prüfung und die Prüfwerte, die auch in einem Drehmoment/Drehzahl-Diagramm ausgegeben werden.

Durch die besondere Eignung der TM 311 Drehmomentmesswelle, Messungen von höchster Genauigkeit in ziemlich großen Bereichen durchzuführen, hat sich der BRP 125 Prüfstand mit hoher Zuverlässigkeit, guter mechanischer Belastbarkeit und hervorragender Reproduzierbarkeit (0.5%) bewährt. Die Anwender sind mit der Leistung und Funktionsfähigkeit des Prüfstands hochzufrieden.

Drehmomentkalibrierlabor

Rossens, Switzerland – ISO 17025 Accredited

Das Drehmomentkalibrierlabor von Magtrol besteht aus 3 Hebel-Kalibrierungsbänken, die einen Bereich von 0,1 Nm bis 5‘000 Nm umfassen und einer motorisierten Bank mit Getriebe, die den Bereich von 1000 Nm bis 50‘000 Nm abdeckt. Die Messunsicherheiten der Kalibrieranlagen sind in der Größenordnung von 0,01% des gesamten Messwertes. Das Labor ist von Anfang an so konzipiert und konstruiert worden, um den messtechnischen Anforderungen gerecht zu werden. Es vermeidet Bodenvibrationen oder Temperaturschwankungen, die die Messungen stören könnten.

BankBetriebHerstellerDrehmoment
1In StahlhebelMagtrol SA0.1 - 1 N·m
2In StahlhebelMagtrol SA1 - 50 N·m
3In StahlhebelCETIM20 - 5'000 N·m
4Motor und GetriebeW+B (for CETIM)1'000 - 50'000 N·m